Blog Archives

Besondere Zitate und Wortschöpfungen/Neologismen

Der EÖDL hat die Legasthenie- und Dyskalkuliebewegung der letzten 15 Jahre weit über die Grenzen des deutschsprachigen Raums hinaus geprägt. Viele Mitstreiter und Legasthenie- und Dyskalkuliespezialisten verwenden diese vom EÖDL und Frau Dr. Astrid Kopp-Duller geprägten Wörter und Zitate und kennen oft die Quellen nicht.

Share Button
Posted in Allgemein, Dyskalkulie, Legasthenie
Tags: , , , , , ,

Im Aqarium

Ein Spiel zum Training des Körperschemas und der räumlichen Orientierung für Kinder.

Share Button
Posted in Legasthenie
Tags: , , , ,

Neue kostenlose Arbeitsblätter für das Symptomtraining

Unser Onlineangebot von kostenlosen Arbeitsblättern im Bereich Symptomtraining wurde am 13.01.2006 um 240 Blätter erweitert.

Share Button
Posted in Legasthenie
Tags: , , , , ,

Ärztekammer: Legasthenie-Brillen meist nutzlos

keine Prismabrille bei LegasthenieAnmerkung: Diplomierte Legasthenietrainer des EÖDL arbeiten im pädagogisch-didaktischen Bereich und empfehlen keine Prismenbrillen – sie empfehlen bei optischen Problemen den Besuch beim Augenarzt.

Die Wiener Ärztekammer warnt vor falscher Behandlung von Legasthenie bei Kindern. Einige Optiker, so die Ärzte, böten teure Spezialbrillen an, die nicht nur nutzlos, sondern sogar schädlich sein können.
Teure Brillen bringen Verdruss !
Wenn Optiker Kindern ohne ärztliche Untersuchung teure Prismenbrillen gegen echte oder vermeintliche Legasthenie oder gegen Schielen verschreiben,

Weiterlesen …

Share Button
Posted in Legasthenie
Tags: , , ,

Wie erkennt man Legasthenie / Dyskalkulie

Grundsätzlich spricht man von einer Primärlegasthenie und/oder Primärdyskalkulie, wenn man Folgendes beobachten kann:

Eine zeitweise Unaufmerksamkeit des Kindes beim Schreiben, Lesen oder Rechnen, d. h. wenn es unmittelbar mit Buchstaben- und/oder Zahlensymbolen zusammentrifft.
Differenzierte Sinneswahrnehmungen, die nicht ausreichend für das Erlernen des Schreibens, Lesens und Rechnens geschärft sind.
Durch unscharfe Sinneswahrnehmungen und der daraus folgenden Unaufmerksamkeit entstehen Wahrnehmungsfehler.

Share Button

Weiterlesen …

Share Button
Posted in Dyskalkulie, Legasthenie
Tags: , , , , , , ,

Was ist Legasthenie ?

Biogenetische Ursachen

Legasthenie und Dyskalkulie sind im Menschen vorhandene genbedingte, durch Vererbung weitergegebene Veranlagungen. Durch gengesteuerte Entwicklungsprozesse im Gehirn werden die Sinneswahrnehmungen beeinflusst. Dies haben wissenschaftliche Forschungen bewiesen.

Pädagogische Definition

„Ein legasthener Mensch, bei guter oder durchschnittlicher Intelligenz, nimmt seine Umwelt differenziert anders wahr, seine Aufmerksamkeit lässt, wenn er auf Buchstaben oder Zahlen trifft, nach, da er sie durch seine differenzierten Teilleistungen anders empfindet als nicht legasthene Menschen.

Weiterlesen …

Share Button
Posted in Legasthenie
Tags: , , , ,