Die 10 bewährtesten Aufmerksamkeitsübungen

Erprobte und bewährte Aufmerksamkeitsübungen für Kinder mit Schreib-, Lese- und/oder Rechenproblemen

Man kann immer wieder beobachten, dass es bei Kindern zu einer zeitweisen Unaufmerksamkeit kommt, wenn sie schreiben, lesen oder rechen.

Um wieder zur Sache zurückzufinden und die Aufmerksamkeit wieder zu erlangen, hilft es manchen Kindern sehr, wenn man ihnen dafür Übungen zur Aufmerksamkeitsfokussierung anbietet. Zumal ist es auch wirksam, wenn man den Kindern ausführlich erklärt, warum sie die Aufmerksamkeit zeitweise verlieren, wenn sie schreiben, lesen oder rechnen und ihnen klar bewusst macht, wie sie sich selbst mittels Beobachtung dabei ertappen können, wenn die Aufmerksamkeit weggeht und sie selbst auch wieder zur Aufmerksamkeit, anhand von bewusster Gedankenlenkung, bringen können.

Diese bewusste Gedankenlenkung eignet sich besonders z.B. während des Unterrichts, während einer Schularbeit bzw. Klassenarbeit oder auch zuhause schnell wieder aufmerksam werden können. Zuhause oder aber auch im Training kann man auch folgende Übungen durchführen:

1. Übungen mit den Händen – in Ruhe auf einem Stuhl sitzen, die Augen sind geschlossen und beide Hände werden vor dem Körper zusammengeführt oder die Finger werden hinter dem Rücken fest verschlossen, drücken und wieder loslassen.

2. Phantasiereisen
– mit geschlossenen Augen einer Geschichte, die vorgelesen wird, folgen und sich die Begebenheiten bildlich vorstellen. Die Geschichte kann auch mit Musik untermalt sein.

3. Musik und Malen – dabei werden räumliche Vorstellungsbilder in Linien, Farben und Formen umgesetzt oder Mandalas werden gemalt, dabei soll man den Rhythmus der Musik folgen.

4. Muskelanspannungsübungen und Muskelentspannungsübungen – nacheinander werden verschiedene Muskelgruppen angespannt und wider entspannt, dabei können Vorstellungen, wie „ich hebe einen Gegenstand auf“ oder „ich knacke eine Nuss“, etc. durchgespielt werden.

5. Atemübungen – sitzend tief einatmen und ausatmen, die Augen geschlossen halten oder mit Schaukelbewegung ein- und ausatmen oder einatmen und die Luft anhalten, bis drei zählen und ausatmen.

6. Bewegungsübungen – stehend sich ganz groß machen, verharren und sich dann wieder ganz klein machen oder auf der Stelle gehen oder stehend einfach die Arme baumeln lassen.

7. Rhythmisches Sprechen – „es regnet heute den ganzen Tag, es regnet heute den ganzen Tag“ oder kurze Gedichte rhythmisch sprechen.

8. Übungen der Stille – bequem sitzen und mit geschlossenen Augen ohne Geräusch von 1-20 zählen oder das Alphabet ohne Geräusch durchsprechen.

9. Farbpunkt – bequem sitzen, die Augen sind geschlossen, dann denkt man sich einen Punkt in seiner Lieblingsfarbe, der wird immer größer und dann wieder kleiner.

10. Koordinationsübungen
– mit der linken Hand berührt man hinter dem Rücken die rechte Fußsohle und mit der rechten Hand die linke Fußsohle.

Hier finden Sie weitere kostenlose Aufmerksamkeitsübungen.

Share Button
Posted in ADD/ADHD, Allgemein, Legasthenie
Tags: , , ,

Facebook

Twitter

YouTube